FAQ Naturhaarbürsten: Die Vorteile natürlicher Haarbürsten

Schließen

FAQ naturhaarbuerste.de:

Eine natürliche Haarbürste kann auf Ihrem Kopf weitaus mehr bewirken, als nur die Haare zu stylen und zu entwirren. Vor allem, wenn es um fettiges Haar, Schuppen, Spliss, Haarausfall und sogar geschädigtes Haar geht bieten Ihnen natürliche Haarbürsten wichtige Vorteile. Im Folgenden haben wir ein paar Fragen und Antworten aufgelistet die gerne von Kunden gestellt werden.

Soll ich eine Kunst- oder doch lieber eine Naturhaarbürste benutzen?

Naturhaarbürsten galten über einen langen Zeitraum hinweg den Kunsthaarbürsten als weit überlegen. Allerdings hat sich durch eine verbesserte Herstellungstechnik der qualitative Unterschied zwischen den zwei Produkten ein wenig verringert. Produkte wie eine Wildschweinbürste beziehungsweise Wildschweinborstenbürsten sind aufgrund ihrer Beschaffenheit antistatisch, was gegenüber den Kunsthaarbürsten einen enormen Vorteil bietet. Hier einige Materialien aus denen Naturhaarbürsten oft hergestellt werden: Buchenholz, Birnbaum und Ziegenhaar. Für welche Bürste Sie sich auch entscheiden, im Zweifel ist immer eine Naturhaarbürste einer gewöhnlichen Haarbürste vorzuziehen.

Welche Bürste sollte man für welches Haar verwenden?

Kurzes Haar ist ideal für Naturhaarbürsten geeignet. Das liegt daran, dass bei kurzem Haar die Kopfhaut wesentlich mehr beansprucht wird als dies bei langem Haar der Fall ist. Sehr kurzes Haar wird bei einer Haarbürste mit Wildschweinborsten (Rundbürste Wildschweinborsten) die aus Buche besteht (harte, weiche) oftmals zum Stehen gebracht. Eher lockere und dicke Haare können idealerweise mit einer Naturborsten Holzbürste (weiche Borsten) gebändigt werden. Eine Holzbürste, idealerweise Rundbürste, ist generell, sofern diese eine Naturhaarbürste ist, den herkömmlichen Kunststoffbürsten überlegen.

Wie oft sollte man seine Naturhaarbürste reinigen?

Bürsten im Allgemeinen, aber ganz besonders eine Wildschweinborstenbürste sollte so oft wie möglich gereinigt werden. Im Grunde genommen wäre nach jedem Benutzen der Bürste eine Reinigung empfohlen.

Wie soll man seine Haar-Bürsten reinigen?

1. Ziehen Sie die ausgebürsteten Haare mit der Hand aus den Borsten.

2. Legen Sie die Bürste in einer aus warmen Wasser angerichteten Lauge mindestens 10 Minuten lang ein.

3. Klopfen Sie den in den Borsten verfangenen Staub nun vorsichtig ab.

4. Lassen Sie die Bürste von unten auf einem trockenen Handtuch abtrocknen.

Welche Vorteile bieten Bürsten aus herkömmlichen natürlichen Ziegenhaar?

Durch seine besonders feine und trockene Struktur nimmt Ziegenhaar Haarunreinheiten wie Schuppen ganz besonders gründlich und leicht auf. Bürsten aus Ziegenhaar, die oftmals aus Birnbaum oder Buchenholz gefertigt sind, sind deshalb ganz besonders für schuppiges Haar zu empfehlen.

Welche Vorteile bieten Wildschweinborstenbürsten?

Eine Wildschweinbürste bzw. eine Haarbürste mit Wildschweinborsten ist schon seit einiger Zeit ein Trend, der sich mittlerweile in den Haarsalons Europas ausgebreitet hat. Wildschweinbortenbürsten diesen an erster Stelle zur Haarpflege, der Styling Aspekt ist hierbei nachrangig. Plastikborsten werden mit der Zeit porös und verschleißen sehr schnell. Das kann bei Wildschweinborsten eher nicht passieren. Außerdem sind diese sehr schonend fürs Haar.

Worin unterscheidet sich eine reine Naturhaarbürste von einer gemischten Haarbürste?

Die gemischte Haarbürste eignet sich besser für stärkere Haartypen, außerdem für fülliges Haar. Die reine Naturhaarbürste hingegen findet bei dünnerem, sensiblerem Haar einen optimalen Einsatz. Naturhaarbürsten werden meist aus Birnbaum oder Buchenholz gefertigt.

Wie oft sollte man seine Haare täglich bürsten?

Der Idealfall ist nach wie vor ein bis dreimal. Zu empfehlen ist nach dem Aufwachen am Morgen und am Abend kurz bevor dem Schlafengehen seine Haare ausgiebig zu bürsten.